Neukundengewinnung mit Hilfe des Internets

Was Sie in diesem Artikel lernen

Neukundengewinnung bedeutet im Online Business mehr denn je, deshalb erklären wir von Frings Digital Ihnen, mit welchen Strategien Sie, erfolgsbringend und langfristig Neukunden im Internet erreichen und gewinnen können. Des weiteren erfahren Sie von uns, wie Sie am besten in den Bereichen B2B und B2C Neukunden gewinnen und qualifizierte Leads erhalten. Zusätzlich legen wir Ihnen die Top 5 Tipps im Bereich Neukundengewinnung nah und zeigen Ihnen auf, wie Sie Fehler vermeiden können. Wir verraten Ihnen, wo genau und vorallem wie Sie erfolgreich Anzeigen im Internet oder auf Social Media Plattformen schalten können.

Neukundengewinnung: Die ersten Schritte

Viele Unternehmen, die Online Neukunden erreichen wollen begehen beim ersten Versuch bereits einen grundlegenden Fehler. Bevor Sie versuchen potentiellen Kunden nachzulaufen, sollten Sie zuerst sicherstellen, dass bereits aktive Interessenten Ihre Dienstleistung sehen. Um aus informierten Interessenten Neukunden zu machen, sollten grundlegend zuerst regional einige Kanäle befahren werden. Um regional Interessenten auf sich aufmerksam zu machen, sollten Sie an potenziellen Kontaktpunkten präsent sein, wie Beispielsweise auf Google Maps durch Google My Business oder in diversen regionalen Branchenverzeichnissen. Versuchen Sie möglichst alle Gelegenheiten, auf die Interessenten/potentielle Kunden auf Sie aufmerksam werden können, abzudecken. Dazu gehört des weiteren eine wirkungsvolle Website, auf der Sie konkret wiedergeben, wie Sie Leuten weiterhelfen können und vor allem, was Sie gegenüber von anderen Unternehmen in Ihrem Geschäftsbereich besonders macht.

Die Verwendung von Referenzen als Überzeugung

Um den Eindruck zu verstärken, dass Sie in Ihrem Dienstleistungsbereich der Profi sind, ist  es hilfreich Referenzen auch auf Ihrer Firmenwebseite zu präsentieren. Indem Sie zeigen wer schon alles Ihr zufriedener Kunde ist stärken Sie die Vertrauensbasis in Ihr Können und sorgen dafür, dass es potentiellen Kunden leichter fällt sich für Sie zu Entscheiden.

SEO Neukundengewinnung

Lohnt sich SEO für die Online Neukundengewinnung?

Dadurch, dass es in den meisten Branchenzweigen hunderte oder sogar tausende relevante Keywords gibt, auf die man den eigenen Webauftritt optimieren kann, ergibt sich ein endloses Potential, was die Gewinnung neuer Kunden angeht. Dies hängt immer von der Ausgangssituation und den Unternehmenszielen des jeweiligen Unternehmen ab.

Strategien

Eine optimal an Ihr Unternehmen angepasste Neukundengewinnung Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg , denn neue Kunden sorgen für Umsatzwachstum. Jedes Unternehmen, das vom Umgang mit Kunden abhängt, ist darauf angewiesen eine erfolgreiche Neukundenakquise zu betreiben. Die Akquise/Neukundengewinnung ist deshalb ein wichtiger Punkt für viele Selbstständige. 

Wenn Sie wirklich erfolgreich sein wollen, sollten Sie so wenig wie möglich dem Zufall überlassen. Eine gute Strategie bei der Neukundengewinnung wird Ihnen dabei helfen, einen qualitativen Kundenstamm aufzubauen. Das kannst du vorallem durch die Kombination aus Offline Marketing und Online Marketing schaffen. Manchmal ist weniger mehr. 

Bei der Gewinnung von neuen Kunden sollten Sie darauf achten, den Kunden nicht hinterherzurennen und sich ihnen aufzuzwingen. Das wirkt aufdringlich und wird als störend gewertet. Viel wichtiger ist es sicherzustellen, dass Personen auf Sie aufmerksam werden. Die Interessenten sollten aus eigenem Interesse heraus auf Sie zukommen und aktiv werden. Diesen Effekt nennt man Pull Marketing oder auch Inbound Marketing. Um das zu erreichen, sollten Sie sichergehen, dass Sie ein professionelles und seriöses Erscheinungsbild im Internet und Ihren Marketing Kanälen an den Tag legen. So erreichen Sie eine höhere Aufmerksamkeitsrate bei Ihren Interessenten.

Eine Neukundengewinnung Strategie basiert nicht auf dem Zufallsprinzip

Mit Ausnahme von wenigen Ausnahmen kommen neue Kunden nicht automatisch oder durch Zufall zu Ihnen. Bei einer guten Strategie zur Neukundengewinnung sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Stattdessen soll sie erzielen, dass so viele potenzielle Kunden wie möglich präzise und  systematisch erreicht werden. Sicher kommt es ab und zu vor, dass auch zufällig neue Kunden in Ihr Unternehmen kommen und den Kontakt zu Ihnen suchen. Dieser Zufluss neuer Kunden ist weder planbar noch steuerbar und hilft Ihrem Unternehmen nicht dabei ein beständiges Unternehmenswachstum zu erzielen. Gerade bei dem immer stärkerer werdenden Internethandel und dessen Online Marketing sollten Sie selbst das Steuer in die Hände nehmen.

Unsere 5 Tipps zur Neukundengewinnung

1. Nerven Sie nicht!

Sie sollten sich als Unternehmer bewusst sein, das eine Übersättigung von Werbung in Ihrer Neukundengewinnung für potentielle Kunden sehr ermüdend und nervend sein kann. Dosieren Sie daher Ihre Werbung genau auf ein natürliches Maß, bei dem Sie mit interessanten und nützlichen Informationen Ihre Zielgruppe ansprechen um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen, anstatt Sie mit oberflächlicher und nichts aussagenden Werbung zu langweilen.

2. Lassen Sie Ihr Vertrauenskonto wachsen!

Um so natürlich wie möglich auf dem Radar Ihrer Zielgruppe aufzutauchen eignet sich Beispielsweise E-Mail- und Newsletter-Marketing, um mit wertvollen Inhalten mehrfach den Kunden zu begeistern. Durch das ständige positive Auftreten bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer potentiellen Kunden und entwickeln über die Zeit eine nähere Bindung zu ihnen, die letztendlich zum Erfolg führt.

Überschreiten Sie immer die Erwartungen Ihres Kunden und gewinnen Sie so zusätzliche Vertrauenspunkte. Machen Sie dem Kunden keine falschen Versprechungen. Wenn der Unterschied zwischen dem was Sie anbieten und dem was Sie versprochen haben, in einem guten Sinne größer ist, dann wird der Kunde zufriedener sein.

3. Zeigen Sie dem Kunden die Vorteile von Ihrem Produkt

Sobald potenzielle Kunden ein Unternehmen als sympathisch empfinden, ist es Ihre Mission aufzuzeigen, warum Sie sich für ihre Produkte und nicht für die von anderen Unternehmen entscheiden sollten. 

Abhängig davon, ob Sie Kundenakquise via persönlichen Gesprächen, auf der Basis von Flyern, mithilfe von Online Anzeigen oder ähnlichen Verfahren betreiben, ergeben sich unter den verschiedenen Möglichkeiten abweichende Richtlinien. Generell gilt es jedoch, die Vorteile, egal in welcher Form der Neukundenakquise immer in den Fokus zu rücken und sich zum Beispiel durch besonders zusammengesetzte Angebote von der Konkurrenz abzuheben.

4. Wissen ist Macht-kennen Sie Ihre Kunden

Bevor Sie sich die Frage stellen, wie Sie überhaupt am optimalsten Neukunden gewinnen, ist es essentiell die eigene Zielgruppe zu kennen. Voraussetzung für die Neukundengewinnung ist somit im Voraus eine Definition und Analyse der Zielgruppe, auf der alle späteren Marketing-Strategien aufbauen. 

Hierbei können Fragen eine Hilfe für Sie sein: 

  • Wofür steht unser Unternehmen?
  • Was können wir und was bieten wir an?
  • Was unterscheidet uns von der Konkurrenz bzw. warum sind wir besser ?
  • Welchen Nutzen liefern wir unseren Kunden?
  • Warum sollte der Kunde zu uns kommen?

5. Schauen Sie mal aus den Augen Ihres Kunden!

  • Versuchen Sie, jede Anzeige aus der Sicht Ihrer Zielgruppe zu sehen
  • Was interessiert mich am meisten und ist mir von Nutzen?
  • Was muss mir ein Verkäufer anbieten, damit ich bereit bin das Angebot anzunehmen?
  • Was hilft mir bei der Lösung meines Problems?
  • Wie werde ich behandelt und wie fühle ich mich behandelt?
  • Was muss ich unbedingt wissen, um ein gutes Gefühl zu haben?

Passen Sie Ihre Webtexte auf diese Fragen hin an. Diese Fragen sind die Top 5 wenn es um Kundenfragen geht. Hierbei kommt es zusätzlich auch auf den Bereich an, in dem Sie sich als Unternehmen platziert haben. 

Das A und O der Kundengewinnung: Zielgruppe kennen

Bevor Sie sich in die Maßnahmen für die Kundengewinnung reinstürzen, lohnt es sich nochmal die Definition ihrer Zielgruppe, die Sie in Ihrem Businessplan festgelegt haben, anzuschauen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und wissen in welchem Bereich Sie angesiedelt ist, sind abhängig vom Geschäftsmodell zwei Arten der Kundengewinnung möglich. Kundengewinnung im B2B (Business to Business) oder Kundengewinnung im B2C (Business to Consumer) Bereich.

Akquise und Kundengewinnung im B2B

Wenn Ihr Geschäftsmodell auf B2B ausgerichtet ist, sind für Sie die direkten Kundenansprachen enorm wichtig. Die Kaltakquise ist dabei eine der bedeutendsten Akquiseformen. Für die Kundengewinnung sind besonders Ihr Produkt und die Service- und Beratungsleistung die entscheidendsten Faktoren. In der Offline Kundengewinnung eignen sich Fachmessen sowie Branchentreffen und andere Events (z.B. Schulungen), um neue Kunden zu gewinnen. Wenn Sie Werbung schalten möchten, bieten sich insbesondere Fachmedien an. Außerdem können Sie sich oft durch Auszeichnungen wie zum Beispiel Zertifikate von der Konkurrenz abheben. Einer der wichtigsten Bestandteile im B2B-Bereich, der sich bis heute bewährt hat ist die Kundengewinnung per Telefonakquise. Bei der Telefonakquise ist einer der Vorteile, das hierbei schnelle Erfolge möglich sind, wenn Sie am Telefon ausreichend überzeugen können. Im Online Bereich können Sie Berufsnetzwerke wie beispielsweise LinkedIn oder Xing für die Neukundengewinnung gezielt nutzen, indem Sie neue Kontakte herstellen und Ihr Netzwerk ausbauen. Auch Ads bei Google zu buchen kann dazu dienen, dass Sie in den unendlichen Weiten des Internets von Ihren Zielkunden gefunden werden. Im B2B -Bereich ist neben den Akquise Maßnahmen insbesondere die Kundenbindung wichtig. 

Akquise und Kundengewinnung im B2C

Im B2C-Bereich sind Privatpersonen Ihre Zielkunden. Da Sie im B2C meist über einen Vermittler (z.B.Einzelhandel) Ihre Produkte absetzen, spricht man von indirekter Kundengewinnung. Da Sie bevor Sie das Produkt an den Endkunden verkaufen können, zuerst den Vermittler davon überzeugen müssen, dass Ihr Produkt in das Sortiment aufgenommen wird.

Dennoch ist auch eine direkte Kundengewinnung im B2C möglich. Das Internet bietet sich besonders an, die Produkte direkt dem Endkunden anzubieten Beispielsweise über einen Webshop. Da die Angebote im B2C meist nicht sehr beratungsintensiv sind, ist insbesondere ein überzeugender Marketing Mix entscheidend, bei dem neben den traditionellen 4Ps unter Umständen auch Online Marketing für Ihre Kundengewinnung in Betracht gezogen werden sollte. Besonders ein eigener Webshop, Amazon oder Ebay sind besonders gute Plattformen, die Sie nutzen sollten. Für die Informierung Ihrer Kunden bieten sich gezielte Google Ads Kampagnen an oder die Nutzung von Facebook als Aquisitionstool.

Strategisches Kundenmanagement mit einem CRM-System

Wenn Sie einen Kunden gewonnen haben liegt es jetzt an Ihnen diesen auch zu behalten und erneut zum Kauf zu bewegen. Hierbei hilft eine CRM Software, die dem Unternehmer dabei hilft den Überblick über seine Kundenbeziehungen zu behalten.

CRM-Systeme eignen sich außerdem noch hervorragend für die Sammlung von Adressen in einem Adressbuch, Visitenkarten, handschriftlichen Notizen in Excel-Tabellen oder Informationen von Kunden die über die Zeit angesammelt werden , um sie strategisch zu nutzen.

Durch eine CRM-Software werden diese Daten transparent und übersichtlich gesammelt.

Kampagnentracking

Mithilfe von Kampagnen Tracking können die Erfolge jeder einzelnen Marketing-Kampagne durc Google Analytics haargenau nachverfolgt werden. 

Kampagnen Tracking ist immer besonders hilfreich, wenn Sie Besucher von einer externen Plattform auf Ihre Website schicken und dabei festhalten wollen, was die Besucher genau im Bezug auf die Kampagne innerhalb Ihrer Website gemacht haben.

Conversion Tracking

Da jede Website anders ist müssen auch die Ziele individuell bestimmt werden. Nicht jedes Ziel ist gleichwertig, deshalb entscheidet man zwischen Macro und Micro-Conversions. Ein Einkauf in einem Onlineshop ist eine Macro-Conversion. Micro-Conversions dagegen könnten beispielsweise eine Bewertung zu einem Artikel hinterlassen oder eine Newsletteranmeldung sein. Micro-Conversions sind demnach Aktionen des Besuchers, die darauf hindeuten, dass er sich für Angebote der Website interessiert, aber zum Kauf noch nicht bereit ist.

Auf Websites die keinen Shop haben ist das Ermitteln der Zieldefinition etwas schwieriger. Häufig präsentieren Unternehmen auf der Website ihre Angebote wie zum Beispiel Dienstleistungen, Produkte usw. Die nächsten Schritte, die ein Besucher auf einer Angebots-oder Produktseite jetzt idealerweise als nächstes tut, sind beispielsweise das Kontaktformular abschicken, eine Offerte anfordern oder einen Anruf tätigen. Diese Aktionen sind Makro Transaktionen.

Aber gerade bei hohen Preisen oder wenn der Besucher das Unternehmen nicht kennt, ist ein Anruf oder eine Kontaktformularausfgüllung wohl kein nächster Schritt eines Besuchers. Genau aus diesem Punkt müssen Micro-Conversions (Aktionen) definiert werden, damit man bestimmen kann, ob ein Angebot einen Besucher angesprochen hat und er grundsätzlich Interesse zeigt. 

Ein Indiz dafür, dass etwas Ihren Kunden angesprochen hat, ist beispielsweise das Herunterladen einer PDF-Datei in der Einzelheiten zum Angebot deutlich werden. 

Conversion Tracking mit Google Analytics

Einer der größten Vorteile in Google Analytics, wenn es um die Erfassung von Macro- und Micro-Conversions geht ist, das nicht nur die Anzahl der erreichten Ziele festgehalten werden, sondern dass Aussagen dazu gemacht werden können welche Zielseiten, Quellen, Geräte usw. über gute Conversion Rates verfügen. 

Anders gesagt kann festgestellt werden, bei welchen Angebotsseiten oder Werbekampagnen die Performance am besten ist und die Besucher am häufigsten überzeugt werden. Aufgrund von Micro-Conversions ist eine viel größere auswertbare Datenmenge gegeben. Das dient zum einen dazu, dass Sie die verschiedenen Entscheidungswege Ihrer Kunden auf der eigenen Website verfolgen und daraus entsprechende Schlüsse ziehen können und zum anderen können Sie Besucher, die Micro-Conversions abgeschlossen haben, wieder gezielt mit Werbung erreichen (Remarketing). Der Performanceerfolg von Angebotsseiten auf den verschiedenen Endgeräten kann ebenfalls festgestellt werden, um Werbeanzeigen in Google Ads oder Facebook erfolgsbringender zu oiptimieren.

Neukundengewinnung bedeutet im Online Business mehr denn je, deshalb erklären wir von Frings Digital Ihnen, mit welchen Strategien Sie erfolgsbringend und langfristig Neukunden im Internet erreichen und gewinnen können. Des weiteren erfahren Sie von uns, wie Sie am besten in den Bereichen B2B und B2C Neukunden gewinnen und qualifizierte Leads erhalten. Zusätzlich legen wir Ihnen die Top 5 Tipps im Bereich Neukundengewinnung nah und zeigen Ihnen auf, wie Sie Fehler vermeiden können. Wir verraten Ihnen, wo genau und vorallem wie Sie erfolgreich Anzeigen im Internet oder auf Social Media Plattformen schalten können.

Kostenfreie Marketing Analyse

Mit dem Absenden dieses Formulares über den Button „Marketing Analyse anfordern“ stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. (Widerruf jederzeit möglich)

Noch ein Schritt fehlt

Mit dem Absenden dieses Formulares über den Button „Report kostenlos herunterladen“ stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. (Widerruf jederzeit möglich)

Google Rating

5.0
5/5

20 Bewertungen